One Piece – Die Manga Reihe

Die japanische Manga-Serie One Piece, die von Eiichiro Oda gezeichnet wurde, erscheint seit Juli 1997 in der Zeitschrift Weekly Shōnen Jump von Shueisha. Die aus 104 tankōbon-Bänden bestehende Geschichte folgt den Abenteuern von Monkey D. Luffy, einem Jungen, der nach dem versehentlichen Verzehr einer Teufelsfrucht die Eigenschaften von Gummi erworben hat. Zusammen mit der Crew der Strohhutpiraten sucht Luffy nach dem legendären “One Piece”-Schatz, von dem angenommen wird, dass er vom verstorbenen König der Piraten, Gol D. Roger, besessen war, um der nächste Piratenkönig zu werden.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
One Piece Sammelschuber 1: East Blue (inklusive Band 1–12): Piraten, Abenteuer und der größte Schatz der Welt!
  • Brand: Atefa
  • One Piece Sammelschuber 1: East Blue inklusive Band 1–12: Piraten, Abenteuer und der größte Schatz der Welt
  • Produktart: ABISBOOK
  • Oda, Eiichiro (Autor)
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9
One Piece Sammelschuber 2: Alabasta (inklusive Band 13–23): Piraten, Abenteuer und der größte Schatz der Welt!
  • Brand: Carlsen Manga
  • One Piece Sammelschuber 2: Alabasta inklusive Band 13–23: Piraten, Abenteuer und der größte Schatz der Welt
  • Produktart: ABISBOOK
  • Oda, Eiichiro (Autor)

Dieser Manga wurde von Production I.G. verfilmt und von Toei Animation als Anime-Serie umgesetzt, die seit 1999 ausgestrahlt wird. Toei hat außerdem vierzehn Zeichentrickfilme, eine Original-Videoanimation und dreizehn Fernsehspecials produziert. Mehrere Organisationen haben außerdem verschiedene Arten von Merchandise und Medien entwickelt, die auf der Serie basieren.

Eiichirō Oda – Der Kopf hinter One Piece

Eiichirō Oda ist ein bekannter japanischer Manga-Zeichner. Sein Manga One Piece hat mit 480 Millionen verkauften Exemplaren (Stand: Januar 2021) weltweit einen gigantischen Erfolg erzielt. Oda zeichnet seit seiner Kindheit und gewann mit 17 Jahren den 44. Tezuka-Preis des Manga-Magazins Shōnen Jump mit seiner Kurzgeschichte Wanted!

Nachdem der Schule arbeitete der damals 19 Jährige Oda als Assistent von Nobuhiro Watsuki an dem Manga Rurouni Kenshin und schuf in dieser Zeit Romance Dawn, das als Grundlage für sein späteres Werk One Piece diente. Der Manga wurde 1997 zum ersten Mal in Shōnen Jump veröffentlicht und Oda wurde zwischen 2000 und 2002 dreimal für den Osamu Tezuka Culture Award nominiert.

Letzte Aktualisierung am 25.01.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API