Im März 2019 erschien eine Biografie über ihn mit dem Titel „MontanaBlack: Vom Junkie zum YouTuber“ veröffentlicht und stand mehrere Wochen lang auf Platz eins der Sachbuch-Bestsellerlisten. Fast zwei Jahre später ist er immer noch sehr aktiv in der YouTube-Community.

Marcel Eris, auch bekannt als MontanaBlack, befand sich mit Anfang 20 in einer sehr schwierigen Lage. Er war drogenabhängig, hatte keinen Job und war obdachlos, und er griff zum Diebstahl, um Geld für Gras und Kokain zu bekommen.

Angebot
MontanaBlack: Vom Junkie zum YouTuber
  • Marcel Eris (Autor) - Rolf Berg (Sprecher)

Montana Black Autobiografie

Es schien höchst unwahrscheinlich, dass er sich aus dieser Situation befreien könnte, aber er tat es. MontanaBlack wurde zu einem der beliebtesten deutschen Gaming-Streamer auf YouTube und Twitch mit Millionen von Fans. In seiner Autobiografie berichtet er offen über seine Erfahrungen und beschreibt, wie er vom Junkie zum YouTube-Star wurde.

Weitere Informationen zu Montana Black

Eris wurde in Buxtehude als Sohn von Eltern aus zwei verschiedenen Ländern, Deutschland und der Türkei, geboren. Seine Mutter und sein Vater trennten sich kurz nach seiner Geburt, und er besitzt die doppelte Staatsbürgerschaft. Seine Mutter zog daraufhin in ein Dorf auf dem Land, so dass Eris bei seinen Großeltern in Buxtehude blieb und nach der Schule eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann absolvierte. Auf seinem YouTube-Kanal hat er in einer Reihe von Videos wie „Reallife Story“ von seinem früheren Leben erzählt. Eris war einige Jahre lang süchtig nach Drogen wie Marihuana, Alkohol und Kokain, konnte aber schließlich seine Sucht besiegen und warnt nun auf seinem YouTube-Kanal vor den Gefahren des Drogenkonsums.

Letzte Aktualisierung am 25.01.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API